Über die Zeitschrift

Konzept

PhyDid B - Didaktik der Physik - Beiträge zur DPG-Frühjahrstagung ist leicht eine referierte Internetzeitschrift (ISSN 2191-379X). Sie beinhaltet Tagungsbeiträge der Frühjahrstagung des Fachverbands Didaktik der Physik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und erscheint jährlich in Form einer Ausgabe.

Über die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) ist die Zeitschift ebenfalls abrufbar: https://www.dnb.de/DE/Home/home_node.html.

Die in PhyDid B publizierten Artikel sind wie jede andere Publikation zitierbar.

PhyDid B umfasst die Hauptvorträge, sowie Beiträge aus den Rubriken Anregungen aus dem Unterricht für den Unterricht, Astronomie, Grundschule, Hochschuldidaktik, Lehreraus- und Lehrerfortbildung, Lehr- und Lernforschung, Neue Konzepte, Neue Versuche und Praktika, Neue Medien, Quantenphysik, Studienreform-Forum Physik und Weitere Themen.

Es können Beiträge mit Zusatzmaterial wie multimedialen Elementen oder Poster der Postersitzung eingereicht werden. Poster ohne Beitrag werden nicht veröffentlicht. Die Beiträge dürfen untereinander nicht verlinkt sein.

Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Gemäß Beschluss des Fachverbandes Didaktik der Physik ist PhyDid-B ein zurückhaltend ‚referiertes’ Journal – in dem Sinne, dass Beiträge vor einer Veröffentlichung dann begutachtet werden, wenn ein Bezug zur Physikdidaktik seitens der Redaktion nicht direkt erkennbar ist.

Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Gemäß Beschluss des Fachverbandes Didaktik der Physik ist PhyDid-B ein zurückhaltend ‚referiertes’ Journal – in dem Sinne, dass Beiträge vor einer Veröffentlichung dann begutachtet werden, wenn ein Bezug zur Physikdidaktik seitens der Redaktion nicht direkt erkennbar ist.

Peer-Review-Vorgang

Der Redaktionsablauf und der Review-Verfahren gestaltet sich bei PhyDid B wie folgt:

1. Die Beiträge gehen ein und werden vorab auf formale Aspekte wie Format, Vollständigkeit etc. überprüft. Sollten in dieser Phase formale Mängel bestehen, wird der Beitrag von uns nicht bearbeitet und Sie erhalten zu gegebener Zeit eine Aufforderung zur Überarbeitung. Durch erneutes hochladen Ihres Beitrages in Ihre Einreichung wird mit der Bearbeitung begonnen.

Achtung!!! Korrekturversionen können nach der Einreichung erst durch Aufforderung eingereicht werden

2. Je nach Rubrik gehen die Beiträge dann an eine Gruppe von ExpertInnen bzw. BeraterInnen aus dem Fachverband, die jeweils eine „zurückhaltende“ bzw. leichte Begutachtung vornehmen. Dabei geht es darum, die Beiträge dahingehend zu lesen, ob sie dem zentralen Kriterium genügen - ob also ein direkter Bezug zur Didaktik vorhanden ist, oder ob es sich z.B. um eine rein fachwissenschaftliche Arbeit o.ä. handelt.

3. Die ExpertInnen geben ein entsprechendes Signal zurück, und ggf. gehen dann einzelne Beiträge in die Begutachtung (im echten Peer-Review Verfahren).

Erscheinungsfrequenz

Die Beiträge werden in der Jahresausgabe veröffentlicht.

Open-Access-Richtlinie

Diese Zeitschrift bietet freien Zugang (Open Access) zu ihren Inhalten, entsprechend der Grundannahme, dass die freie öffentliche Verfügbarkeit von Forschung einem weltweiten Wissensaustausch zugute kommt.

Impressum

Die Veröffentlichung der Tagungsbände in PhyDid B erfolgt im Auftrag des Fachverbandes der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

https://www.dpg-physik.de/vereinigungen/fachlich/ohne-sektion/fvdd